Die handverlesenen, für lesenswert befunden Games-Lesetipps der Woche. Folge 144.

Heute in der deutschsprachigen Ecke: Constantin Becker über die tote Kulisse von Cyberpunk 2077 sowie – back in the game – Kim Trank über die M! Games.

In the English corner: Jason Schreier über Amazons Scheitern als Spieleentwickler. Superfans, die Daikatana (wieder) spielbar(er) machen. Super Mario 64s Freude an der Bewegung und Link’s Träume von Koholint.

Wenige Meter abseits des Tellerrands schreibt Johannes Alvarez über nicht-digitale Walking Simulatoren – sprich: ASMR-Spaziergänge.

Und wer nach alledem noch nicht genug hat, findet weiteren Lesestoff auf der Shortlist der NY Game Critics. Viel Spaß! [sk]


Cyberpunk: Die tote Kulisse
(videospielgeschichten.de, Constantin Becker)

[…] Ich komme an einer großen Zentrale der örtlichen Polizei vorbei. Aus Entdeckungsfreude möchte ich mich in diese hineinschleichen, vielleicht gibt es eine Quest, vielleicht gibt es starkes Equipment, vielleicht gibt es interessante Charaktere. Die Türen zur Polizei(!) sind einfach geschlossen – immer. Ich komme an dem Club ‚Riot‘ vorbei, an welchem eine lange Schlange wartet endlich in diesen rein zu dürfen. Ich möchte auch rein. Ich drängele mich vor, die Eingangstür ist verschlossen, der Türsteher reagiert nicht auf mich. Ich kann ihm noch nicht einmal sagen, dass ich rein will. […]

M! Games – The Last Man Standing
(magaziniac.de, Kim Trank)

[…] Bedingt durch die Tatsache, dass die „M! Games“ sich ihre Inhalte nicht mit anderen Heften teilen muss, konnte sie sich ihr eigenständiges Layout erhalten. Es ist übersichtlich, zeitlos (überwiegend weiße Hintergründe), enthält verspielte Elemente (Infografiken, Freisteller) und noch die Original-Wertungsgesichter der Multiformat-Magazine. Durch Routine und seit Jahren dieselbe Layouterin (Cynthia Grieff) ist es auch wenig fehleranfällig. […]

Amazon Can Make Just About Anything—Except a Good Video Game
(bloomberg.com, Jason Schreier & Priya Anand)

[…] Frazzini is an Amazon lifer who came up in the books section of the website, where he endeared himself to Jeff Bezos as a manager there. Conventional wisdom inside the company is that if you can run one business, you can run any other. Amazon’s deep financial resources certainly help. […] Frazzini recruited some of the top names in the video game industry, including creators of the critically acclaimed franchises EverQuest and Portal, as well as executives from Electronic Arts Inc. and other big publishers. Then, according to numerous current and former employees of Frazzini’s game studios, he ignored much of their advice. […]

Meet the superfans who spent a decade bringing Daikatana back to life
(pcgamer.com, Luke Winkie)

[…] Müller tells me he’s been playing Daikatana since release, but describes the years between 2002 and 2007 as a “dark period” for the community. It’s hard to keep people dedicated when computers are outpacing a game’s capabilities and there’s no sequel on the horizon. But that changed thanks to Frank Sapone, a 28-year-old IT professional in Pennsylvania, who received a copy of Daikatana from his grandmother on Christmas in 2000. […] Sapone was so overjoyed that he actually woke up his wife. There is nothing more geeky, and more lovable, than disturbing your loved one’s sleep patterns over broken Ion Storm code. […]

Is Super Mario 64’s movement STILL the best in gaming?
(eurogamer.net, Omar Hafeez-Bore)

[…] Load up the game and you’re dropped back at Peach’s Castle entrance, with the shush of that distant waterfall. The flitter of birds between trees. That green hillock and that blue sky and a specific, familiar sense of calm. Then you wind up your first triple jump – wah! HOOHoo! – and release it – YAhoo! And now it’s all :o and mouth agape and I seriously think this one move alone might be the best, most rewarding thing in my Switch library. The best thing in gaming? […]

Someday, thou may recall this island…
(kimimithegameeatingshemonster.wordpress.com, Kimimi)

[…] Just like a real dream it all makes perfect sense while you’re caught up in the middle of it and only starts to sound ridiculous when you start to replay events in your mind afterwards, once you’re awake – Remember that time you went to sleep in a dream and found an ocarina in a treasure chest? Remember giving a talking crocodile a can of dog food? It all seemed so logical at the time… […]

Das Schlendern der anderen: Wie mir virtuelle Spaziergänge 2020 erträglicher machten
(crossmediaculture.de, Johannes Alvarez Lopez)

[…] Während ich auf YouTube vor mich her prokrastiniere, stoße ich auf ein Video-Genre, das ich zwar bereits das ein oder andere Mal peripher wahrgenommen habe, dessen tatsächlicher Schatz sich mir aber erst in diesem Moment zu erschließen beginnt. Die Rede ist von ASMR-Spaziergängen. Und ja – es geht hier tatsächlich um Videos, in denen Menschen einfach nur durch die Gegend laufen. Unkommentiert und ungeschnitten. […]

Awards! 2021 Journalism Award Nominees!
(nygamecritics.com, Nick Capozzoli)

[…] The selected journalist will have best demonstrated traditional journalistic values, including–but not limited to–work that illuminates, contextualizes, entertains, exhibits lucid writing, sound reasoning, wit, integrity, et alia. […]


Sehenswert

Spielkritik.com – Sehenswert (Playlist)
(youtube.com, MeanMrMustard, diverse Laufzeiten)

Sehenswert pausiert; doch Pascal hat das Videoschauen nicht aufgegeben. Unter dem obigen Link gelangt ihr zu seiner aktuellen Merk- und Playlist(e). [sk]


Lust auf mehr? Die Games-Leseempfehlungen gibt es alle vierzehn Tage auf SPIELKRITIK.com. Die letzte Ausgabe von Lesenswert findest du HIER. Kennst du selbst Artikel, die unbedingt auch andere kennenlernen sollten? Schreib uns im Kommentarbereich!

Beitragsbild dieser Ausgabe: Promo-Artwork zu Daikatana, Ion Storm 2000.