Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen. Doch! Mit Folge #108 unserer Rubrik gereicht es der heiligen Dreifaltigkeit des Videospiel-Diskurses erstmals zur Regelmäßigkeit:

Die Unterrubrik Hörenswert, die wir 2018 nur noch unregelmäßig bedient hatten, ist nicht zuletzt als Reaktion auf euer Feedback zurück und wird fortan von Johannes kuratiert. Zum Start gibt es eine extra umfangreiche Ausgabe, in der neben etablierten Podcasts auch das eine oder ander Audio-Kleinod Erwähnung findet.

Pascal hat wie gewohnt die neuesten Video-Empfehlungen für euch, und von mir gibt es zum inzwischen einhundertundachten(!) Mal neue und alte, englische und deutsche Leseempfehlungen von kleinen Blogs und großen Publikationen. Viel Spaß beim Lesen, Sehen und Hören!

Pünktlich in zwei Wochen sehen wir uns zur nächsten Ausgabe wieder. Bis dahin freuen wir uns, wenn ihr euch auch auf SPIELKRITIK.com umschaut – und vielleicht selbst den einen oder anderen Artikel weiterempfehlen möchtet. Unser Dank ist euch gewiss. [sk]


Lesenswert

LEVEL UP! – “Spaß am Gerät”
(blog.ub.uni-leipzig.de, Tracy Hoffmann & Florian Rämisch)

[…] Im Folgenden skizzieren wir nur ein paar der wichtigsten Fragen: Ist ein Spiel ein konkretes Objekt oder ein Konzept? Sind beispielsweise die englische und die deutsche Versionen das gleiche Spiel oder eher unterschiedliche Ausprägungen? Was ist mit erweiterten und verbesserten Neuauflagen (Gold Editionen, Re-Releases auf anderen Plattformen, etc.) oder Erweiterungspaketen (DLCs)? Um diese komplexen Zusammenhänge und Verknüpfungen beschreibbar zu machen, haben wir ein Vokabular entwickelt, das die Beziehungen zwischen den verschiedenen Datensätzen in Videospieledatenbanken ausdrückt. […]

Videospiel Assassin’s Creed: Farbanstrich für das antike Griechenland
(faz.net, Oliver Weber)

[…] Die folgenreichste Kühnheit des Ubisoft-Entwicklerteams dürfte allerdings in der spürbaren Lust an der Farbenpracht der griechischen Welt liegen. Indem sie Gewänder, Tempel und Skulpturen zu einem hohen Anteil überaus bunt gestaltet haben, imitierten sie die „barbarische Sitte des Bemalens von Marmor und Stein“ […]. Statt auf edles, reines Weiß stoßen Millionen Videospieler weltweit auf kräftige Blau-, Rot- und Grüntöne. Damit trägt das Spiel dem Stand der Wissenschaft Rechnung, wonach die Polychromie die allgemeine griechische Sitte war. […]

What Remains of Edith Finch: Treibsand
(siebenvonzehn.wordpress.com, Marcus Dittmar)

[…] Die Geschichte der Familie Finch kann somit trotz ihrer leicht ins Übernatürliche abdriftenden Abzweigungen nicht ihren wahrhaftigen Kern verhüllen, der so vielen tatsächlichen Familiengeschichten innewohnt. Einem Kern, der es selbst für erwachsene Menschen so unbegreiflich macht, wenn ihre Eltern plötzlich getrennte Wege gehen wollen. Einem Kern, der das große Bier zum Mittagessen von Opa für völlig normal hält. Und das große Bier zum Kuchen. Und das große Bier zum Abendessen. […]

SNES Wertentwicklung: Preise im Sturzflug – wegen SNES Mini?
(retrovideospiele.com, Jörn Skowronek)

[…] Das SNES-Mini dient somit für einige als Substitionsgut zum Original. Damit verhält es sich genau so wie Butter zur Margarine, um es mit diesem Lehrbuch-Beispiel aus der Volkswirtschaftslehre zu verdeutlichen. Ist nun die Butter (Original-Konsole) deutlich teurer als die Margarine (SNES-Mini), greifen viele einfach zur günstigen Margarine. Sie sehen ihr Fettbedürfnis (SNES-Erlebnis) auch dadurch befriedigt. Einige Butter-Fans würden aus diversen Gründen natürlich trotzdem nicht wechseln, da es für sie nicht das gleiche ist. […]

What’s On the Menu at the Manpukuken Ramen Restaurant | Translation
(phantomriverstone.com, Switch)

[…] In this new series of posts, we’ll be visiting the restaurants scattered around the Dobuita Street area in the first game to see exactly what they have on offer. For today’s shop, we will be visiting… Manpukuken Ramen. […] There is no formal menu to be found in the restaurant. Instead, the names of dishes and their prices are written on pieces of paper stuck up on the walls. For example, above the counter is a range of ramen dishes at reasonable prices. If you are are a ramen connoisseur there is sure to be something here to suit your taste. […]

Come Out to Play: The Warriors And Adaptation into Video Games
(withaterriblefate.com, Chris Anhorn)

[…] When Rockstar Games first announced in the early 00’s that they’d begun developing a video-game adaptation of the cult classic film The Warriors, the general reaction was understandably mixed. On the one hand, many gamers had never even heard of the property. On the other, you had diehard Warriors fanatics who were either apprehensive about their beloved story being revived or irrepressibly excited about the potential of such a venture. […]

Silent Hill at 20: the game that taught us to fear ourselves
(theguardian.com, Keith Stuart)

[…] Silent Hill might be a horror game about a small town that gets swallowed up by a cultist evil. Or it might be about mental health and anxiety. Or, in the way the narrative begins to confuse and combine Harry’s young child, Cheryl, with a teenaged character named Alessa, it might also be about a parent who fears losing their beloved daughter to adolescence. This fear of burgeoning adulthood and sexuality also underpins Carrie, The Exorcist and countless other horror flicks loaded with dread about female bodies. […]

Sadly, It’s Surprising That There Are Two Black Women In Apex Legends
(kotaku.com, Gita Jackson)

[…] Still, the game has a diverse cast, and you can tell from the first glance. There’s a character who is a Pacific Islander, multiple women, men of varying races and body shapes, and – in an achievement that few games cannot boast – there are two black women. In fact, you have to play as one of them in the tutorial mission. […]


Sehenswert

How One Game Changed LEGO Forever
(youtube.com, Game Brain, 00:06:28)

Die LEGO-Spiele von Traveller’s Tales sind heutzutage etwa so aufregend wie die jährliche Sportspiel-Welle. Dabei vergessen wir, wie groß der Hype um das erste LEGO Star Wars Videospiel damals war. So groß, dass er die Firma LEGO möglicherweise vorm Ruin bewahrt hat. [pg]

Chameleon Twist
(youtube.com, Nitro Rad, 00:15:29)

Wie viele obskure Spiele aus der frühen 3D-Spieleära ist auch Chameleon Twist ein Kandidat aus der N64-Generation, den viele sicher noch nicht kannten, aber dessen Betrachtung durchaus interessant ist. Nitro Rads Kanal ist voll von solchen kompakten Retrospektiven, aber diese hier ist besonders charmant und skurril. [pg]


Hörenswert

IMF2362: Le Brunch – Fehlen der Gamesbranche die bekannten Galionsfiguren?
(Insert Moin; 20.01.2019; 01:14:28)

In einem Artikel mit dem Titel „Als Kulturgut nicht ernst genommen“ kritisierte Nicolas Freund (SZ) unter anderem die fehlende Autorenrolle von Videospiel-Entwicklern in Presse und Öffentlichkeit – und entfachte damit lautstarke Diskussionen in den sozialen Netzwerken. In dieser LeBrunch-Folge bringt Manu den Autor mit dem Kulturwissenschaftler Christian Huberts zusammen und spricht mit beiden über die im Text vertretenen Thesen. Neben der Frage der Autorschaft im Games-Bereich behandelt ihr Gespräch auch die Rolle und Verantwortung des Feuilleton und der Spielepresse im Videospieldiskurs. [ja]

RUSH | Gaming im Alter – Wer sind diese Silver Gamer?
(detektor.fm; 01.02.2019; 00:58:38)

In dieser Folge von Rush sprechen Christian Eichler (detektor.fm), Lisa Fleischer und Victoria Scholz (beide GIGA Games) über das Thema „Spielen im Alter“. Statistiken besagen, dass schon heute eine große Anzahl der über 50-Jährigen digital spielen. Wie werden Spiele in Zukunft diese immer größer werdende Zielgruppe ansprechen und inwiefern können Spiele auch im hohen Alter einen positiven Effekt erzielen? In mehreren Interviews mit Experten und „Silver Gamern“ (Spieler Ü50) wird sich dem Thema angenähert. [ja]

Vogelbeobachtung im Computerspiel „Red Dead Redemption“ – Der verschwundenen Wirklichkeit so nah
(Deutschlandfunk Kultur; 26.01.2019; 00:05:45)

Weniger ein vollwertiger Podcast als mehr ein Radioreport ist dieses hörenswerte Feature von Dennis Kogel für Breitband zum Thema Vogelbeachtung in Red Dead Redemption 2. Der Ornithologe Nicholas Lund, der zum selben Thema auch einen Artikel für den Guardian schrieb, führt hier den audiovisuellen Detailreichtum aus, der in die Gestaltung der Vogelvielfalt floss, und wie der generelle Umgang mit Wildtieren im Spiel in die historische Zeit des Spätwestern von Rockstars Cowboyspiel passt. [ja]

Episode 355: Celeste
(Super Marcato Bros.; 03.02.2019; 01:13:02)

Für die Musikbegeisterten unter uns, könnte diese Podcast-Episode der „Super Marcato Bros“ zum Soundtrack des 2018 erschienenen Indietitels Celeste genau das Richtige sein. Mit Verweisen zu musiktheoretischen Terminologien beschreiben die Moderatoren Karl und Will Brueggemann ihre Eindrücke zum hochgelobten Soundtrack von Lena Chappelle und gehen auf die Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Tracks ein. Besonders interessant: Der Live-Kommentar der beiden zu den im Hintergrund laufenden Auszügen der Stücke. [ja]

Der schöngeistige Mathematiker
(fm4.ORF.at; 06.02.2019; 00:16:06)

„Ein Management-Spiel, bei dem wir Medien, Länder und Kulturen manipulieren müssen, um unseren Konzern zur wichtigsten Wirtschaftsmacht der Welt zu machen“ – so beschreibt Robert Glashüttner (FM4) das kürzlich erschienene Spinnortality des Indie-Entwicklers James Patton. Im Interview geht es unter anderem um den Werdegang des studierten Briten (Englisch und Interaktive Medien), seinen Weg nach Österreich sowie die Schwierigkeiten bei der Entwicklung von Spinnortality. Ein Interview, das interessante Einblicke in die Herangehensweise des Entwicklers offenbart. [ja]

Pixeldiskurs-Podcast #125 – Comfort Games
(Pixeldiskurs; 03.02.2019; 01:48:11)

Tobias und Stefan besprechen in dieser Folge von Pixeldiskurs das vielschichtige Thema „Comfort Games“. Damit gemeint sind Spiele, die, wie der Name schon verrät, in bestimmten Gefühlslagen als Rückzugs- und Ankerpunkt ein wohliges Gefühl momentaner Glückseligkeit empfinden lassen. In einer Mischung aus persönlichen Erfahrungen und theoretischer Einordnung vermitteln die Moderatoren ein nachvollziehbares Bild des Konzepts und beantworten dabei auch die Frage, in welchem Verhältnis das Konzept zum Begriff Eskapismus steht. [ja]


Lust auf mehr? Die Games-Lesetipps der Woche gibt es jetzt jeden zweiten Freitag auf SPIELKRITIK.com. Die vergangene Ausgabe von Lesenswert findet ihr HIER.